Windows 10 Mobile Probleme bei SMS-TAN und APN Bug

Viele Nutzer eines aktuellen Windows Phone Gerätes werden es sicherlich das ein oder andere Mal zwecks Onlinebanking zur Hand nehmen. Dabei ist es egal, ob das Gerät nur als Übermittler eine TAN dient, oder man auf dem Gerät selber eine Banking-App nutzt. Solange von der Bank eine TAN zur Verfügung gestellt wird, kann es zu Problemen kommen.

Dies äußert sich darin, dass die von der Bank gesendete TAN nämlich nicht auf dem Gerät ankommt. So z.B. bei dem Versand der TAN bei den Sparkassen. Diese werden so wie es scheint zwar als SMS versendet, greifen aber auf die MMS Einstellungen zur Authentifizierung zurück.

Auffällig dabei ist auch, dass bei den APN Voreinstellungen kein Versenden und Empfangen von MMS möglich ist (getestet mit Vodafone). Beim Vergleich zwischen den APN Einstellungen von Windows Phone 8.1 und Windows 10 Mobile gibt es keine Unterschiede, sodass ebenso eine mangelnde Protokoll- Unterstützung in Frage kommt.

Nach einem Rollback auf WP 8.1 funktionierte das SMS TAN Verfahren einwandfrei. Der Versuch eigene APN Datensätze einzupflegen schlug fehl, Windows 10 Mobile meldete, dass das Aktivieren der APN nicht möglich sei. Die Meldung erhält man allerdings auch, wenn man versucht anschließend wieder den Standard APN zu übernehmen.

Dann sind alle APN Funktionen außer Gefecht gesetzt und nur ein Neustart des Telefons  schafft Abhilfe. Bei Tests gab es sogar das Problem, dass nach dem Neustart keine PIN abgefragt wurde. Das kann man aber nachholen, indem man den Hörer abnimmt und wählt, dann erscheint die PIN Abfrage.

Advertisements